Geschichte der Ortsgruppe “Astrophytum” Leipzig

1892In Berlin findet die Gründung der DKG unter Mitwirkung der Leipziger Kakteenfreunde Georg Josep und Karl Hirscht statt.
1897Erstmals in Leipzig fand im Hotel „Grüner Baum“ (am Roßplatz) auf Einladung von Handelsgärtner Zeisold die vierte Jahreshauptversammlung der DKG statt.
1923Von neun Kakteenfreunden wurde am 15. Juli 1923 die Leipziger Ortsgruppe im Gartenbaubetrieb Max Richter gegründet.
1926Die Ortsgruppe zählt jetzt bereits 120 Mitglieder und richtet vom 26. bis 29. Juni die 28. JHV der DKG im Weißen Saal des Zoos aus.
1956Walter Haage hält im Gohliser Schlösschen einen Vortrag über die Wunderwelt der Kakteen. Die Gründung einer Organisation schlägt noch fehl.
1957Am 8. Februar wird im Rahmen des Deutschen Kulturbundes die erste Fachgruppe „Kakteen und Sukkulenten“ der Nachkriegszeit in der DDR, durch Fritz Siebert und 11 weiteren Kakteenfreunde in Leipzig gegründet.
1959Das erste gedruckte Jahresprogramm erscheint. Das noch heute bestehende Vereinssymbol – Astrophytum myriostigma – wird von Fritz Winkelmann geschaffen.
1961Georg Mettée übernimmt von Fritz Siebert den Vorsitz und leitet die Fachgruppe bis 1989, dem Jahr seines 75. Geburtstages.
1963Im damaligen Naturwissenschaftlichen Museum der Stadt Leipzig findet vom 29. Juni bis 7. Juli die 1. Leipziger Kakteenausstellung mit 700 Besuchern statt.
1976An der Volkshochschule wird von Mitgliedern der Fachgruppe der erste Grundlagenkurs über Kakteenflege durchgeführt.
1986Unter großer internationaler Beteiligung wird vom 5. bis 7. Dezember von der Fachgruppe „Astrophytum“ die IV. Zentrale Tagung des ZFA Kakteen/Sukkulenten im Leipziger Felsenkeller ausgerichtet.
1990Mitglieder der Fachgruppe treten der DKG bei und gründen die Leipziger DKG-Ortsgruppe „Astrophytum“ Leipzig unter der Leitung von Dr. Konrad Müller.
1992Auf Initiative von Georg Mettée und Hans-Jürgen Thorwarth erscheint nun monatlich ein Ortsgruppenmitteilungsblatt – das „Astrophytum“.
1993Anläßlich des 70-jährigen Jubiläums der Gründung der Leipziger OG richtet die Ortsgruppe mit Unterstützung des Botanischen Institutes der Universität Leipzig vom 11. bis 13. Juni die 101. JHV der DKG aus. Die Kakteenausstellung findet nach vielen Jahren im Naturkundemuseum nun im botanischen Garten der Universität ein neues Domizil.
1996Die Ortsgruppe „Astrophytum“ Leipzig wird als eingetragener Verein registriert.
1997Anlässlich der Jahreshauptversammlung der DKG in Würzburg wird Georg Mettée († 14.09.2001), der Ehrenvorsitzende der OG, zum Ehrenmitglied der DKG ernannt.
1998Am 28. März fand auf Initiative der Leipziger Kakteenfreunde der 1. Mitteldeutsche Kakteentag an der Universität Leipzig statt.
2002Erstmals gestaltet die Ortsgruppe im August eine Ausstellung im Klee-Garten-Center in Leipzig-Grünau, die eine neue Tradition begründet.
2013Anlässlich der 50. Leipziger Kakteenausstellung und des 90-jährigen Gründungsjubiläums der Ortsgruppe wird zum 3. Male auch der Mitteldeutsche Kakteentag in Leipzig durchgeführt.