Schnelleinstieg
Aktuelle KuaS
Heft 10
Heft 10
Oktober 2017
68. Jahrgang

Titelbild:
Cochemiea poselgeri
Foto: Manfred Hartl
Neuste Beiträge
Neueste Bilder der DKG-Mitglieder
Joachim Kluge
J.Kluge
Michael Janke
Cay Kruse
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
Foto: Hans Frohning
 
Druckansicht: Deutsche Kakteen-Gesellschaft e.V.
Seite: Bilder
Datum: 19.10.2017
Link: http://www./cs/index.pl?navid=Schwarzes_Brett_1129

Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

19.12.2008 | Mammillaria luethy | Robby

Mammillaria luethy hat eine bewegende Vergangenheit hinter sich. Sie wurde bereits 1952 von einem Kakteenforscher names Dr. Norman Boke (Normanbokea!) entdeckt. Dies geschah allerdings nicht am Originalstandort, sondern in einer alten Kaffeedose in einem Motel in der Stadt Ciudad Acuña, nahe der US-amerikanischen Grenze. Jahrzehnte wurde über die Zugehörigkeit der Pflanze spekuliert, aber weder Herkunft noch Gattungszugehörigkeit konnten aufgrund der Fotografien von Boke geklärt werden. Erst im Mai 1996 gelang es Jonas M. Lüthy und George S. Hinton den Standort der Pflanzen im mexikanischen Bundesstaat Coahuila wieder zu entdecken. Hinton konnte dann diese Art noch im selben Jahr erstmals gültig beschreiben. Einen ausführlichen Bericht über die Geschichte der Art kann man in der KuaS 11/1997 nachlesen.


Für uns Kakteenliebhaber gilt M. luethy immer noch als einer der begehrtesten Schätze, welche wir in unseren Sammlungen kultivieren. Da die Art sich über Pfropfung recht schnell vermehren lässt, ist sie mittlerweile auch für den schmaleren Geldbeutel durchaus erschwinglich geworden. Gepfropfte Exemplare neigen stark zur Gruppenbildung und blühen überreichlich. Aber es empfiehlt sich durchaus, auch einmal einen einzelnen Spross zu bewurzeln (gelingt recht leicht) und auf eigenen Wurzeln zu kultivieren. Allerdings gilt M. luethy dann als recht heikel und anfällig gegenüber Kulturfehlern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Anzeigen
Kleinanzeigen
15.10.2017
Ariocarpus, Matucana, Lophophora Acanthocalycium..... zu verkaufen
Hallo, ich verkaufe wegen Umzugs einen großen Teil meiner Sammlung. Es handelt sich um jeweils ca 60 Pflanzen der Gattungen Acanthocalycium, Matucana, Weingartia, Rhipsalis, Ariocarpus, Lophophora und Jungpflanzen der Gattung Turpinicarpus....

 
 
Diese Seite bookmarken bei:
Lesezeichen setzen bei: Mr. Wong Lesezeichen setzen bei: Webnews Lesezeichen setzen bei: Linkarena Lesezeichen setzen bei: Favoriten Lesezeichen setzen bei: Yigg Lesezeichen setzen bei: Google Lesezeichen setzen bei: Icio Lesezeichen setzen bei: Oneview Lesezeichen setzen bei: Kledy.de Lesezeichen setzen bei: Power Oldie Lesezeichen setzen bei: Furl Lesezeichen setzen bei: Blinklist
 
Copyright © Deutsche Kakteen-Gesellschaft e.V.  |  All rights reserved      Startseite  Impressum  Datenschutzerklärung  Sitemap  Kontakt  Registrierung  English Information